Fallbeispiel: Führungskräfte-Tagung

So könnte ihr digitales Live[Stream]-Event aussehen!

  1. Wie bei einer „normalen“ Tagung wird ein fester Ablauf mit Bestandteilen wie Opening-Film, Vorträgen, Interaktionen, Interviews usw. erstellt.
  2. Link mit einmaligen Zugangsdaten wird versendet.
  3. Das Studio übernimmt die Funktion einer Bühne. Dies ist die Plattform der Redner. Die Teilnehmer sitzen jeweils vor ihrem Screen und interagieren mit den Protagonisten. Die Gestaltung des Studios kann dem Format eine gezielte Richtung geben. Zum Beispiel ein „News-Studio“: Es werden verschiedene Themen mit Neuigkeitswert besprochen, Film-Trailer kündigen Themen an und Live-Interviews unterstützen das Szenario. Das Studio kann quasi überall errichtet werden, oder man greift auf unsere bestehende Studiolösung zurück.
  4. Innovative Konferenzplattformen bieten höhere Standards, mehr Komfort und bessere Möglichkeiten als gängige „Alltags-Systeme“ wie Zoom, Skype oder Teams. Die Qualität insgesamt, aber vor allem die Interaktionsmöglichkeit ist deutlich höher. Somit ist dies eine sehr gute Alternative oder Ergänzung zu einer Führungskräftetagung in komprimierter Form. Ideales Zeitfenster einer Session: eine bis zwei Stunden (optional auch an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen).
  5. Über verschiedene Endgeräte können Ihre Teilnehmer mit dem Studio und/oder miteinander interagieren. Professionelle Systeme erlauben z.B.
    • Live -Votings
    • „Twitter-Wall-Funktion“
    • Rückfragen mit Themenspeicher
    • Feedback
    • Tag-Clouds
    • Digital Handshake (Kontaktdatenaustausch)

All diese Audience Response Tools können über eine Regie gefiltert werden, bevor Sie für alle Teilnehmer sichtbar sind.

One-to-Many

Studio

Content Management

Key Note Speaker

Multiple Devices

Audience Response Systems

Beispielablauf

Live und Digital

Digitale Events sind kein Ersatz realer Begegnung – aber sie haben das Potenzial – wenn sie richtig konzipiert umgesetzt sind – eine durch die Krise entstandene Kommunikations- und Informationslücke zu schließen. Daher gilt es Schnittstellen zu schaffen, zwischen dem Neuen und dem Gewohnten. Hierzu zählen auch haptische Add-ons wie Handouts, Give-aways, Picknick Sets, DIY Kaffeepausen und viele weitere smarte Ideen, mit denen Sie Ihren Teilnehmern auch Zuhause ein unvergessliches Event bieten können.

Alle grünen Felder und die URL können in Firmen CI angelegt werden. Logo Integration ist ebenfalls möglich.

Hier findet die „Hauptshow“ statt. Dieser Livestream zeigt bspw. die „Bühne“. Der Moderator spricht von hier aus live zu allen Teilnehmern. Es können über eine Regie Slides, Videos und anderer Content eingeblendet werden.

Mögliche Einpflegung einer Info.

Mögliche Einpflegung einer Agenda oder einer anderen relevanten Liste, Text, Grafik …

Alle Module können (live) ein oder ausgeblendet werden. Dieses spezifische Beispiellayout ist in sich nicht beeinflussbar, kann aber einzelne Elemente aktivieren/deaktivieren.
Im Chat Modul können alle Teilnehmer Text eingeben und den Text voneinander lesen. Die Teilnehmer werden nicht gesehen und gehört, könnten aber auf Wunsch per Video in die Hauptshow integriert werden.

Das Fragen Modul zeigt Rückfragen der Teilnehmer. Diese können auch vor Veröffentlichung von der Regie abgefangen und sortiert werden.

Break-Out Sessions

Anstelle einer Information oder Agenda könnten auch Buttons/ Links mit einzelnen Gruppen angezeigt werden.

Von hier aus können sich die Teilnehmer in ihre Gruppenarbeiten klicken. Dabei öffnet sich ein weiteres Tool (z.B. Teams, Zoom, google, bluejeans, etc. – beliebige Tools nach Abstimmung möglich)

Das Hauptfenster kann dabei offen bleiben, um die Teilnehmer nach einer Zeit X wieder zusammenkommen zu lassen oder bspw. einen Countdown für die Break-Out Sessions anzuzeigen.

Das Fragen Modul erlaubt Rückmeldung per Daumen-Vote-Klick zur Konferenz.

Das Brainstorm Modul erlaubt offene Rückmeldung zur Konferenz.

Break-Out Sessions

Die einzelnen Gruppen sehen in den Break-Out Sessions aus, wie man es von klassischen Video Konferenzen kennt.

Hierbei kann jeder einzelne „Raum“ durch einen Workshopleiter vorbereitet werden. Somit können auch hier einzelne Ansprachen gehalten oder Slides, sowie anderer Content gezeigt werden.

Das Break-Out Tool fungiert außerhalb der Hauptregie. Den einzelnen Räumen kann nur zugehört werden, wenn sie besucht werden. Der Workshopleiter ist von seinem Endgerät aus für die Inhalte verantwortlich.
(einfache Handhabung)

Mögliche Break-Out Tools

  • Zoom
  • Lifesize
  • GoToMeeting
  • Skype
  • Cisco WebEx
  • BlueJeans
  • Microsoft Teams
  • Google Meet
  • Flock
  • HighFive
  • Zoho Cliq
  • HipChat
  • Pigeonhole Live
  • Roundee
  • Uvm.

Disclaimer
Alle hier genannten und gezeigten Tools sind Beispiele zum vereinfachten Verständnis von digitalen Live-Stream Events. Die hier beschriebenen Möglichkeiten und Beschränkungen basieren auf einem konkreten Beispiel und Tool. Generell sind die Möglichkeiten für diese Form von Veranstaltung so gut wie unbegrenzt und hängen, wie bei einem klassischen Event, stark von einzelnen Faktoren, wie Budget, IT- IT Gerüst, Personenanzahl, CI, Firewalls etc. ab.

Gerne erstellen wir bei konkreter Anfrage ein individuelles Paket für Sie.

Kleine Demonstration gefällig?

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie einen unentgeltlichen Einblick in unsere bestehende online Event Schablone. Unser Interface ist nicht nur responsiv für alle Endgeräte, sondern außerdem flexibel in Layout und CI-Gestaltung. So überliefern Sie Ihre Botschaften im eigenen Look in Echtzeit und sicher an ihre Teilnehmer.

Kostenlose Demo anfordern

Ich habe die Datenschutzinformation gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.